diekarners.at

iPhone oder Spiegelreflexkamera?

Vogelhaussiedlung 1

Vogelhaussiedlung 1

Heute war ich wieder 2 – 3 Kilometer zu Fuß in Wien unterwegs. Ich bin nicht zum Fotografieren ausgerückt und hatte auch keine Kamera dabei. Das sind üblicherweise genau die Momente, wo ich mir dann denke, eine kleine, spiegellose Systemkamera wäre toll – und vor allem in solchen Situationen immer dabei.

Völlig unerwartet habe ich dann in einer Seitengasse etwas entdeckt, das sich wohl als Vogelhaussiedlung bezeichnen ließe. Gut 7 Reihen zu je bis zu 10 roten Holzpfeilern, darauf jeweils ein Vogelhaus. Wenn DAS kein Motiv ist!

Getreu der alten Weisheit „Das schlechteste Foto ist das, das nicht gemacht wird.“ zücke ich mein iPhone und überlege mir, wie ich die Vogelhaussiedlung am besten in Szene setze. Ein paar Aufnahmen (und vermutlich mehrere verwunderte Blicke von Passanten) später ziehe ich mit meiner digitalen Ausbeute weiter. Nachdem es noch ein paar 100 Meter bis zum Auto sind, beginne ich unterwegs gleich mit der Bearbeitung der Bilder per SnapSeed, einer genialen App von Google, mit der sich tatsächlich eine Menge kreativer Bildbearbeitung umsetzen lässt. Beim Auto angekommen, ist das erste Bild schon auf Facebook veröffentlicht.

Vogelhaussiedlung 2

Vogelhaussiedlung 2

Ich muss gestehen, dass ich immer mehr ein Fan dieses Workflows werde. Unkompliziert, immer dabei (nämlich WIRKLICH immer), schnell, zeitnah. Und die Qualität reicht in vielen Fällen auch für A4-Ausdrucke noch bequem aus. Jedenfalls ist die Qualität nicht der limitierende Faktor; viel öfter verhindert eine durchdachte Komposition die Wirkmächtigkeit eines Bildes deutlich stärker.

Eine der schönsten Bestätigungen für meine zunehmend mehr entdeckte iPhone-Fotografie-Begeisterung hat mir jetzt am Abend ein Kollege aus der Prager Fotoschule gegeben. Er war von den beiden Bildern, die ich ihm auch in höherer Auflösung per Mail geschickt habe, begeistert und hat gefragt:

„Das ist ja genial!!! Unglaublich! Wo hast du das gefunden? iPhone oder 5 d II?“

Also wenn das iPhone für solche Situationen auf den ersten Blick mit meiner Canon 5d II Vollformat-Spiegelreflexkamera mithält, dann ist ja auch qualitätsseitig nicht alles schief gegangen. Bleibt die iPhone-Fotografie also, wie auch sonst, bloß noch eine Frage von Motiv und Komposition…

 

Tags: , , , , ,

One Comment to "iPhone oder Spiegelreflexkamera?"

  1. Stefan Keznickl sagt:

    Inspirierend! Die beste kamera ist wirklich die, die man dabei hat. Lg Stefan
    PS: wo ist der vogel;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fotoblog